Wir sind umgezogen. Die Schöpferwerkstatt hat ein neues Zuhause. Lena hat die Schöpferwerkstatt an uns übergeben.

Hannelore und Andreas


 

Dein Leben schöpferisch gestalten
Entfaltung beobachten
Neue Ideen in Fluss bringen
Die Schönheit in der Veränderung finden


 



* hier geht es direkt zum Inhaltsverzeichnis *

 

 

 

Jeder Mensch ist Schöpfer seiner
eigenen Realität.

Auf diesem Grundgedanken basiert die Schöpferwerkstatt.
Herzlich willkommen in diesem Raum, den wir aus dieser Idee
heraus entwickelt haben!

 

Jeder Mensch ist Schöpfer seiner eigenen Realität. Die meisten von uns haben diese Aussage schon einmal gehört. Sie ist Kernbestandteil der allermeisten neueren Bücher, die sich mit Spiritualität und ihrer Umsetzung in Realität und Praxis befassen.

Der Kerngedanke von all dem ist, dass jeder von uns ein Teil Gottes ist, und vollständiger Schöpfer innerhalb seines eigenen Erfahrungsbereiches. Viele haben sich bereits auf den Weg gemacht, dies in ihrem Leben zu verwirklichen, und vom unbewussten zum bewussten Schöpfer des eigenen Lebens zu werden.

Letztendlich ist es an jedem selbst, das alles im eigenen Leben umzusetzen. Nichtsdestotrotz kann es wundervoll und sehr hilfreich sein, Erfahrungen mit anderen zu teilen, sich austauschen und gegenseitig zu inspirieren und zu bereichern.

Die Schöpferwerkstatt wurde genau aus diesem Grund heraus geschaffen. Sie ist ein gemeinsam geschaffener sicherer Raum in der Gestalt eines Internetforums, in dem sich Begeisterung und Inspiration genauso entfalten können, wie gegenseitige Unterstützung und Hilfe, wenn es einmal nicht so gut zu laufen scheint.

Auf dieser Webseite findest du viele Informationen über die Schöpferwerkstatt im Internet.
Du erfährst, wie man sich anmelden kann und wie die Teilnahme aussieht.

Falls du einfach nur den EINGANG suchst, den findest du hier !

Viel Freude wünscht euch

Lena

 

 

Der Inhalt dieser Seite:

 

* Eingang zur Schöpferwerkstatt *

* Die Schöpferwerkstatt stellt sich vor *

* Eine Führung durch die Räume der Werkstatt *

* Die Gastgeberin *

* Anmeldung *

* Teilnehmerbeitrag *

* Alle Kontakte auf einen Blick *

*Impressum*

 

Direkt zur Schöpferwerkstatt geht es hier:

 

 

 

Die Schöpferwerkstatt stellt sich vor

Wie die Werkstatt entstand: Von der Idee zur Verwirklichung

 

Die Idee
Im Sommer 2005 hatten wir die gleiche Idee: Wir fühlten, dass es an der Zeit ist einen Raum zu gestalten, der uns gezielt dabei helfen kann, unser eigenes Leben bewusst zu gestalten und zu erschaffen. Es ging zunächst um die Erweiterung des eigenen Lebensraums - physisch gesehen - neue Häuser, Wohnungen und Räume für unseren Selbstausdruck, doch rasch merkten wir, dass sich dies auf alle Bereiche des Seins zu beziehen begann. Jeder ist willkommen, genau dort, wo er gerade steht - mit einer großen Idee, oder mit vielen kleinen, aus jedem nur denkbaren Lebensbereich.

Von der Idee zur Verwirklichung
Wir selbst merkten sehr schnell, dass wir diesem Potential, dieser Idee einen Raum geben wollten. Wir träumten davon, eine Art Werkstatt zu gründen, die viele Ebenen miteinander verbindet. Es war von Anfang klar, dass wir die Gastgeber sein wollen und Menschen einladen möchten, die bereit sind, ihren eigenen Weg spielerisch und mit allen Höhen und Tiefen mit anderen zu teilen. Unser Gefühl war, dass das Sich-Mitteilen schon der erste Schritt auf dem Weg zur Veränderung ist. Das Herz dieser Idee öffnet sich jedem genau so, wie er sich selbst darauf einlässt. Der eine möchte es aktiv nutzen, der andere wartet ab und beobachtet erstmal nur, wieder andere finden ihre eigenen Wege und gestalten diesen Raum nach ihren eigenen Vorstellungen.

Gemeinsamkeit
Gemeinsamkeit ist ein wichtiges Stichwort. Jeder Teilnehmer der Werkstatt kann das Wunder des Erschaffens gemeinsam mit anderen erfahren und genießen. Die Begegnungen zwischen Menschen, die mit sich und ihrer eigenen Lebens-Kreativität arbeiten, ist eine wundervolle Sache und der wichtigste Bestandteil unserer Werkstatt. Beobachten und von anderen lernen, sich trösten lassen, Energien bündeln und verbinden, Schöpfungen die Entfaltung erlauben - das sind nur einige Aspekte die zu diesem Thema gehören.

Warum das Internet?
Diese Frage stellte sich immer wieder. Manchmal nervt das Netz mit seinen vielen Ablenkungen und all der Informationsflut, aber für unseren Zweck ist es äußerst passend. Es dient, unabhängig von jeder räumlichen Distanz, als beständiges Kommunikationsmittel. Wichtig für uns war auch, dass wir dem ständigen Wandel und dem Wachstum der Schöpferwerkstatt auf einfache Weise gerecht werden können. Und letztlich ging es auch darum, dass jeder Teilnehmer einen Raum findet, um sich offen ausdrücken zu können - so fand sich dann die Form eines Forums im Internet als passender äußerer Rahmen für unser Vorhaben.

Willkommen in der Schöpferwerkstatt!

 

zurück zum Menü


 

 

Eine Führung durch die Räume der Werkstatt

Dein Wirken in der Schöpferwerkstatt

 

Wie sieht es denn aus, wenn man sich entschieden hat, in der Schöpferwerkstatt teilzunehmen? Was genau ist dort zu tun? Zuerst einmal ist wichtig, dass du selbst es bist, der im Mittelpunkt steht. Je offener du beschließt, dich zu beteiligen, desto konkreter und direkter werden auch deine Erfahrungen sein, die du mit der Schöpferwerkstatt machst, und das, was zu dir zurückfließt. Die Werkstatt ist in erster Linie einfach da und wartet auf dich und alle anderen, die hierher kommen, um zu schaffen, zu gestalten, zu träumen und das zu genießen, was bereits entstanden ist. Alles, was du bist und tust, alles, was du wünschst und träumst kann hier in diesen offenen Raum einfließen. Du selbst triffst die Entscheidung.

Es gibt hier viele Räume, die du für dich nutzen kannst. Damit du es dir schon mal etwas vorstellen kannst und damit dir die Orientierung auch zu Anfang etwas leichter fällt - komm einfach mit, ich zeige dir einmal die wichtigsten davon.

Zunächst einmal gibt es ein Büro. Ganz zu Anfang findest du sozusagen einen Tisch mit einem Wegweiser darauf. Jeder Neueinsteiger bekommt diesen Plan, damit er sich hier zurecht finden kann. Im Büro hängen an großen Pinnwänden alle wichtigen Termine und Infos. Du könntest hier einen Termin zu gemeinsamen Aktivitäten, zu einer Party o.ä. ankündigen - und einfach schauen, was passiert. Außerdem findest du einen Bereich, wo du Vorschläge und Anregungen geben kannst, oder mitteilen kannst, was dir nicht gefällt.

Dann geht es weiter zu unserem Begrüßungsraum. Wer kommt, kann sich hier vorstellen, mit Bild oder ohne, darf von sich erzählen und berichten, und auch vielleicht schonmal kurz seine momentanen Wünsche und Träume beschreiben. Anderen Werkstattteilnehmern fällt es so leichter, Neulinge kennen zu lernen und oft gibt schon der erste Beitrag einen Einstieg für Gespräche und Austausch. Wenn die Zeit zu gehen gekommen ist, dann kannst du dich hier auch wieder verabschieden - natürlich kannst du auch ganz leise einfach gehen…

Dann gelangst du zu den Räumen der Schöpfung. Es gibt fünf von ihnen. Schauen wir uns hier einmal genauer um:

Der erste Raum ist der Raum für Ideen. Hier geht es lustig zu. Die abenteuerlichsten Ideen können hier ausgedrückt werden, und auch die ganz sanften Klänge, leise Gefühle und Impulse, die gerade erst das Licht der Welt erblicken. Hier ist sozusagen das Frühbeet für Ideen, wenn sie noch ganz jung sind. Du kannst hier jeden Tag neue Ideen und Einfälle notieren, auch dann, wenn du gar nicht sicher bist, ob du sie auch realisieren möchtest - es wird deinen kreativen Ausdruck ins Fließen bringen!

Der zweite Raum ist ein wichtiger Raum: Es ist der Raum der Entscheidung. Hier triffst du eine Wahl, aus all den unzähligen Potenzialen, die um dein Leben herumschwirren, soviele du magst auszuwählen, und dich dafür zu entscheiden, dass du sie in deinem Leben verwirklicht sehen möchtest. Du stimmst dadurch zu, dass alles im Universum herum sich beginnen wird, auf deine Entscheidung hin neu anzuordnen. Veränderungen werden beginnen, in dein Leben zu treten, und alte Muster und Energien werden beginnen, sich zu lösen.

Weiter zum dritten Raum - dem Raum mit dem Namen "Unterwegs zur Verwirklichung". Hier werden dir Menschen begegnen, die gerade auf dem Weg sind. Mal werden sie Fröhliches zu berichten haben, mal Nachdenkliches. Hier wird beobachtet und überlegt: Wie gebe ich meiner Schöpfung den Raum, den sie jetzt gerade braucht? Mal scheint sich im Außen schon alles zu fügen, ein anderes mal spürt man zwar die Entwicklung, aber es ist noch nichts zu sehen.

Der vierte Raum ist von besonders liebevoller Natur: Hier kommt man zusammen, wenn gar nichts mehr funktioniert. Hier werden dir Menschen begegnen, die gerade die Schnauze voll haben, die Hoffnung verloren, oder einfach nur wütend sind, dass alles noch nicht so läuft, wie sie es sich vorgestellt haben. Hier kann man so richtig laut herausbrüllen, leise weinen, an die Wand starren, bis es wieder besser wird. Und ganz oft kommt jemand vorbei, der einen in den Arm nimmt und tröstet.

Weiter geht's zum fünften und letzten Raum. Ah! Hier steht man auf einer sanften Anhöhe und blickt auf all das, was bereits Wundervolles entstanden ist. All das Schöne, all das Überraschende. Hier kann man zurückblicken auf jede einzelne Erfahrung in seinem Leben, und sich darüber bewusst werden, dass alles immer gut war, und alles einen seinem Ziel wieder ein Stück näher gebracht hat: Als bewusster und liebevoller Schöpfer auf der Erde zu leben. Es geht hier darum, sich selbst zu ehren und anzuerkennen, wie weit man schon gegangen ist. Eine schöne und wichtige Erfahrung, das Innehalten - und man ist bereit, wieder einen neuen Schritt zu tun.

Ja, das waren die Räume der Schöpfung. Aber es geht noch weiter…

Wir gehen um die nächste Ecke und gelangen zum Wellnessbereich. Bei all dem Arbeiten und Gestalten wird man zwischendurch auch mal müde und möchte es sich mal so richtig gut gehen lassen oder sich mal richtig Entspannung gönnen. Hier findest du heilsame Räume, in denen du dich zurückziehen kannst, in genau die Wohlfühl-Umgebung, die du dir in deiner Imagination gerne erschaffen möchtest. Es ist das "Schöpfer-Service-Center", in dem du mit anderen in warmen Quellen baden, auf einer sonnigen Wiese liegen oder dich von goldenen Energiewellen streicheln lassen kannst. Weiter geht's zu einer lebhaften Kaffeeklatschrunde, hier treffen sich die Freunde des Atmens. Viele schätzen es sehr, sich immer wieder auf virtueller Ebene zum gemeinsamen bewussten Atmen zu treffen und sich darüber auch auszutauschen. Im Raum der Imagination wirst du von Texten anderer zu Reisen in neue Dimensionen eingeladen und kannst natürlich auch selbst viel Neues und Wundervolles erschaffen und dies mit den anderen teilen. Letztendlich findest du hier auch noch eine gemütliche Bibliothek, hier stehen gesammelte Texte, Inspirationen zur Verfügung, und alles wartet darauf, dass du selbst noch etwas hinzufügst.

Wir treten aus dem Wellnessbereich heraus und kommen nun am Ende unserer kurzen Führung zu guter Letzt zur Wunder-Bar. Dieses wunderbare Café hat allerhand zu bieten. Hier wird gefrühstückt, geschlemmt, es werden Partys gefeiert oder es wird einfach nur gelacht.

So, nun sind wir am Ende angelangt. Ich hoffe, du konntest dich ein wenig in die Atmosphäre hineinfühlen, hier in der Schöpferwerkstatt.

Falls du dich entscheiden solltest, hier selbst teilzunehmen:

Sei herzlich willkommen!

 

zurück zum Menü

 

Die Gastgeberin

 

Lena Kampert

Mein Name ist Lena Dorothea Kampert und ich heiße euch in der Schöpferwerkstatt sehr herzlich willkommen. Ich wurde 1960 in NRW, in Westfalen geboren und lebe seit 1985 in der Nähe von München. Ich arbeite seit einigen Jahren selbständig als KöKiRei-Lehrerin. KöKiRei steht für "Körperbewußtes Kinderreiten" mit allen Sinnen. Zusammen mit meinen Pferden arbeite oder besser gesagt spiele ich mit Kindern in der "Neuen Energie". Spielerisch, lebendig und mit der Leichtigkeit der Freude entdecken wir uns auf allen Ebenen des Seins immer wieder neu, die Kinder wie auch ich. Die Kinder und auch die Pferde waren und sind meine größten Lehrer. Dies ist nur durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit meinen vierbeinigen Teamkollegen möglich, die sich immer wieder als wunderbare Co-Therapeuten erweisen. Mit der Schöpferwerkstatt verwirklicht sich für mich ein lang ersehnter Lebenswunsch. Gemeinsam erschaffen, sich gegenseitig fördern und ergänzen.

In diesem Sinne freue ich mich auf Euch

zum Wohle von ALLEM was ist

in Liebe

Lena

 

zurück zum Menü

 

 

 

Anmeldung

Wie du dich anmeldest - drei einfache Schritte:

 

1.
Du entscheidest dich für eine Teilnahmedauer für die Schöpferwerkstatt. Es ist möglich, sich jeweils für einen oder drei Monate anzumelden. Teilnahmebeginn ist jeweils der 1. oder 15. eines jeden Monats.

Du registrierst dich in der Schöpferwerkstatt und erstellst einen Benutzernamen für dich. Dazu klickst begibst du dich auf die Seite der Schöpferwerkstatt, klickst auf "Registrieren" und füllst die notwendigen Felder des Anmeldeformulars aus. Nachdem du deine Eingaben bestätigt hast, wird dir automatisch eine Email an die von dir angegebene Email-Adresse gesandt, in der du durch einen Klick auf den entsprechenden Link deine Registrierung vervollständigst.

Dieses Konto ist zunächst noch nicht für die Nutzung der Schöpferwerkstatt freigeschaltet. Es wird freigeschaltet, sobald dein Beitrag auf das Konto der Schöpferwerkstatt eingegangen ist.

2.
Du schreibst eine Email an: anmeldung@schoepferwerkstatt.de

Bitte gib dabei unbedingt diese Informationen an:

- deinen vollständigen Namen
- deinen Benutzernamen, den du für die Werkstatt gewählt hast
- den Starttermin, ab dem du die Schöpferwerkstatt nutzen möchtest
(jeweils der 1. bzw. 15. eines jeden Monats)

3.
Du überweist den entsprechenden Beitrag (siehe weiter unten) auf das Bankkonto der Schöpferwerkstatt (siehe ebenfalls weiter unten). Bitte gib im "Verwendungszweck" deiner Überweisung diese Dinge an: Das Wort "Schöpferwerkstatt", den Benutzernamen, den du bei deiner Registrierung in der Schöpferwerkstatt gewählt hast, sowie deinen gewünschten Starttermin.

Sobald dein Benutzername für die Benutzung freigeschaltet wurde, erhältst du eine Willkommensmail und hast freien Zugang zur Werkstatt und kannst sie für dich nutzen.

 

Abmeldung:

Sobald du fühlst, dass deine Zeit in der Werkstatt für dieses Mal um ist, schreibe einfach eine Mail an abmeldung@schoepferwerkstatt.de - bei Ablauf deiner Teilnahmedauer wird dein Benutzername in der Schöpferwerkstatt dann deaktiviert.

Wohin wendest du dich bei Problemen:

Falls etwas nicht funktioniert - kein Problem, schicke einfach eine kurze Mail mit deinem Problem an hilfe@schoepferwerkstatt.de und wir kümmern uns darum!

 

zurück zum Menü

 

 

Alle Kontakte auf einen Blick:

Anmeldung:
Abmeldung:
bei Fragen und Problemen:

anmeldung@schoepferwerkstatt.de
abmeldung@schoepferwerkstatt.de
hilfe@schoepferwerkstatt.de

      Impressum